Angebote zu "Zwischen" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Soziologie als Beruf?
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 16.03.2004, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Soziologie als Beruf?, Titelzusatz: Soziologische Beratung zwischen Wissenschaft und Praxis, Auflage: 2004, Redaktion: Blättel-Mink, Birgit // Katz, Ingrid, Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Soziologie // Arbeit // Wirtschaft // Technik, Rubrik: Soziologie, Seiten: 272, Informationen: Paperback, Gewicht: 356 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Soziologie als Beruf?
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Soziologie als Beruf? ab 39.99 € als Taschenbuch: Soziologische Beratung zwischen Wissenschaft und Praxis. Auflage 2004. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Autorität
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Den Anspruch auf Autorität zu erheben, ist keineswegs unproblematisch. Das zeigt sich nicht zuletzt in Situationen, in denen eine vermeintliche 'Autoritätsperson' plötzlich nicht mehr von anderen Menschen akzep-tiert wird. In einer Gesellschaft, in der traditionelle Wertvorstellungen nicht mehr geteilt werden, scheinen Autoritätsverhältnisse grundsätzlich brüchig zu werden. Die damit gegebene Ungewissheit betrifft auch das Wissen, mit dessen Hilfe die Autorität von Entscheidungen begründet werden soll. So gibt es etwa im Bereich des pädagogischen Fachwissens, das einem Lehrer oder Sozialpädagogen einen Leitungs- und Beratungsanspruch gegenüber Adressaten bieten soll, konkurrierende Erklärungen und Perspektiven. Zudem wird ihm niemand die Aufgabe abnehmen können, dieses Wissen auf einen konkreten Einzelfall zu beziehen und dafür Autorität zu beanspruchen. Lässt sich überhaupt pädagogisch ein Anspruch zur Beratung oder Führung anmelden, wo klar ist, dass man den Adressaten und seine Lebensumstände nie genau kennen wird? Dieser Band versucht die Schere zwischen der Brüchigkeit von Autorität und dem Versuch, Autoritätsbeziehun-gen zu stiften, durch philosophische, soziologische und politiktheoretische Beiträge genauer zu beleuchten.

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Autorität
28,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Den Anspruch auf Autorität zu erheben, ist keineswegs unproblematisch. Das zeigt sich nicht zuletzt in Situationen, in denen eine vermeintliche 'Autoritätsperson' plötzlich nicht mehr von anderen Menschen akzep-tiert wird. In einer Gesellschaft, in der traditionelle Wertvorstellungen nicht mehr geteilt werden, scheinen Autoritätsverhältnisse grundsätzlich brüchig zu werden. Die damit gegebene Ungewissheit betrifft auch das Wissen, mit dessen Hilfe die Autorität von Entscheidungen begründet werden soll. So gibt es etwa im Bereich des pädagogischen Fachwissens, das einem Lehrer oder Sozialpädagogen einen Leitungs- und Beratungsanspruch gegenüber Adressaten bieten soll, konkurrierende Erklärungen und Perspektiven. Zudem wird ihm niemand die Aufgabe abnehmen können, dieses Wissen auf einen konkreten Einzelfall zu beziehen und dafür Autorität zu beanspruchen. Lässt sich überhaupt pädagogisch ein Anspruch zur Beratung oder Führung anmelden, wo klar ist, dass man den Adressaten und seine Lebensumstände nie genau kennen wird? Dieser Band versucht die Schere zwischen der Brüchigkeit von Autorität und dem Versuch, Autoritätsbeziehun-gen zu stiften, durch philosophische, soziologische und politiktheoretische Beiträge genauer zu beleuchten.

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Soziologie als Beruf?
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Soziologie als Beruf? ab 39.99 EURO Soziologische Beratung zwischen Wissenschaft und Praxis. Auflage 2004

Anbieter: ebook.de
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Autorität
28,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Den Anspruch auf Autorität zu erheben, ist keineswegs unproblematisch. Das zeigt sich nicht zuletzt in Situationen, in denen eine vermeintliche 'Autoritätsperson' plötzlich nicht mehr von anderen Menschen akzep-tiert wird. In einer Gesellschaft, in der traditionelle Wertvorstellungen nicht mehr geteilt werden, scheinen Autoritätsverhältnisse grundsätzlich brüchig zu werden. Die damit gegebene Ungewissheit betrifft auch das Wissen, mit dessen Hilfe die Autorität von Entscheidungen begründet werden soll. So gibt es etwa im Bereich des pädagogischen Fachwissens, das einem Lehrer oder Sozialpädagogen einen Leitungs- und Beratungsanspruch gegenüber Adressaten bieten soll, konkurrierende Erklärungen und Perspektiven. Zudem wird ihm niemand die Aufgabe abnehmen können, dieses Wissen auf einen konkreten Einzelfall zu beziehen und dafür Autorität zu beanspruchen. Lässt sich überhaupt pädagogisch ein Anspruch zur Beratung oder Führung anmelden, wo klar ist, dass man den Adressaten und seine Lebensumstände nie genau kennen wird? Dieser Band versucht die Schere zwischen der Brüchigkeit von Autorität und dem Versuch, Autoritätsbeziehun-gen zu stiften, durch philosophische, soziologische und politiktheoretische Beiträge genauer zu beleuchten.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Autorität
32,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Den Anspruch auf Autorität zu erheben, ist keineswegs unproblematisch. Das zeigt sich nicht zuletzt in Situationen, in denen eine vermeintliche »Autoritätsperson« plötzlich nicht mehr von anderen Menschen akzep-tiert wird. In einer Gesellschaft, in der traditionelle Wertvorstellungen nicht mehr geteilt werden, scheinen Autoritätsverhältnisse grundsätzlich brüchig zu werden. Die damit gegebene Ungewissheit betrifft auch das Wissen, mit dessen Hilfe die Autorität von Entscheidungen begründet werden soll. So gibt es etwa im Bereich des pädagogischen Fachwissens, das einem Lehrer oder Sozialpädagogen einen Leitungs- und Beratungsanspruch gegenüber Adressaten bieten soll, konkurrierende Erklärungen und Perspektiven. Zudem wird ihm niemand die Aufgabe abnehmen können, dieses Wissen auf einen konkreten Einzelfall zu beziehen und dafür Autorität zu beanspruchen. Lässt sich überhaupt pädagogisch ein Anspruch zur Beratung oder Führung anmelden, wo klar ist, dass man den Adressaten und seine Lebensumstände nie genau kennen wird? Dieser Band versucht die Schere zwischen der Brüchigkeit von Autorität und dem Versuch, Autoritätsbeziehun-gen zu stiften, durch philosophische, soziologische und politiktheoretische Beiträge genauer zu beleuchten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Soziologische Beratung
105,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Praxisbezug steht im Mittelpunkt aller vom Berufsverband Deutscher Sozio logen (BDS) organisierten Tagungen, die daher auch in erster Linie - ebenso wie der Berufsverband - ausseruniversitär tätige Soziologinnen und Soziolo gen ansprechen (Soziolog(inn)en, die im Universitätsbereich arbeiten, sind aber ebenso herzlich eingeladen und auch immer wieder zahlreich vertreten). Auch die IX. Tagung für Angewandte Soziologie, 'Soziologische Bera tung', im März 1996 zeichnete sich durch ihren grossen Anwendungsbezug aus. Dabei ist soziologische Beratung ein Thema, das den BDS in besonde rer Weise betrifft: Einerseits arbeitet schon ein grosser Teil der Mitglieder des Verbandes in irgendeiner Form in der Beratung, andererseits bietet sich Beratung - als ständig wachsendes Berufsfeld - auch als echte Alternative für junge Soziologen an, die auf der Suche nach einem praktischen Beruf sind, in dem sie eine Nachfrage nach ihrem soziologischen Spezialwissen vorfinden. Der BDS, der es sich zum Ziel gesetzt hat, in der Praxis tätige Soziolo ginnen und Soziologen zu organisieren und zu fördern, findet in der soziolo gischen Beratung eine grosse Chance und Aufgabe, dieses Tätigkeitsfeld für Soziologen populär zu machen, Netzwerke aufzubauen und Richtlinien für die Ausbildung festzulegen. Die Tagung war ein erster Schritt in diese Rich tung. Dabei wurden nicht nur neue Kontakte unter Berufspraktikern bzw. zwischen Praktikern und ,Laien' geknüpft, sondern es wurden auch Projekte geplant, die über die Tagung hinausreichten. Wir waren überrascht und er freut, dass das Thema tatsächlich unter den Soziologen (sowohl Mitgliedern als auch Nichtmitgliedern) ein so grosses Interesse hervorrief.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Strukturation, Organisation und Wissen
47,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

:Für viele Wirtschaftsunternehmen ist die Zusammenarbeit mit externen Beratern zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Dennoch ist das Verhältnis zwischen Berater und Klient nicht unbelastet. Die Kritik richtet sich vor allem auf die rasch wechselnden Managementmoden, die mangelnde Umsetzbarkeit von Problemlösungen und das damit verbundene Scheitern vieler Beratungsprojekte. Ist die klassische Managementberatung an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit gekommen? Für eine Beratung, die den heutigen Ansprüchen der Klienten genügen soll, greift die immer noch dominierende instrumentielle Sichtweise mit dem Glauben an die Steuerungsfähigkeit organisationaler Wandlungsprozesse zu kurz. In dieser Arbeit wird ein eigenständiger Beratungsansatz vorgelegt, der die immense Gestaltungskraft einer praxisorientierten Soziologie offenbart. Als Basis dient die Strukturationstheorie von Anthony Giddens. Sie bietet nicht nur die Möglichkeit eines Perspektivenwechsels sondern auch eine neue methodische Ausrichtung. Dabei steht die rekursive Konzeptionierung von strategischer Analyse und Strukturanalyse im Mittelpunkt der Betrachtung: Wie beziehen sich die Akteure in ihrem Handeln auf soziale Strukturen und wie wirken diese soziale Strukturen auf ihr Handeln zurück? Und während diese Frage in einem reflexiv angelegten Beratungsprozess angegangen wird, entfaltet sich dann jenes Wissen, das neue Handlungsmöglichkeiten eröffnet, die ohne soziologische Perspektive unbeachtet blieben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot