Angebote zu "Organisation" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Soziologische Beratungsforschung
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 31.01.2001, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Soziologische Beratungsforschung, Titelzusatz: Perspektiven für Theorie und Praxis der Organisationsberatung, Auflage: 2001, Redaktion: Degele, Nina // Münch, Tanja // Pongratz, Hans J. // Saam, Nicole J., Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften // VS Verlag fr Sozialwissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Beratung // Consulting // Rat // Soziologie // Organisation // Verwaltung // Theorie // Philosophie // Anthropologie, Rubrik: Soziologie, Seiten: 244, Informationen: Paperback, Gewicht: 321 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Was werden mit Soziologie
17,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Frontmatter -- Inhaltsverzeichnis -- Geleitwort / Dahrendorf, Ralf -- Vorwort / Behrendt, Erich -- Einleitung der Herausgeber -- Hintergrund. Schlüsselqualifikationen von Soziologinnen und Soziologen / Kromrey, Helmut -- Beratung. Grenzgänger – Curriculum Sociologicum Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen, Marktforschung, Politik / Baumberger, Jürg -- Beratung. Wie kommt ein Windsurfer über verschiedene Stationen ans Ziel? Personal- und Organisationsentwicklung in der Industrie / Gutbrod-Speidel, Angelika -- Erwachsenenbildung. Rechtzeitig ein Ziel entwickeln! Ein Berufsweg in Weiterbildung und Beratung / Fischer, Lutz -- Gesundheitswesen. Soziologen im Gesundheitswesen. Gestalter oder (fachfremde) Zuarbeiter? / Meier, Edith -- Gewerkschaft. Soziologe in der Gewerkschaftsarbeit – Soziologie in der Praxis? / Hülsdünker, Josef -- Hintergrund. Praxis der Soziologie. 40 Jahre Hochschulsozioiogie – von der Arbeits- zur Wissensgesellschaft -- Journalismus. Soziologie? Aber sicher! Nach interkulturellen Abenteuern in die Redaktion einer Tageszeitung / Baumberger, Eleonore -- Journalismus. ‚Sich für Vieles interessieren, sich in Vielem auskennen‘ / Mikich, Sonia -- Kunst. Schweizer Soziologe und Künstler im Ruhrgebiet. Über Familiensoziologie, Stadtplanung und Klinische Soziologie zur Bildenden Kunst / Bosshard, Robert -- Markt- und Sozialforschung. Der „soziologische Blick“ / Debrunner, Annelies -- Markt- und Sozialforschung. Als Soziologe in der Marktforschung. Auch Auslandserfahrung und Sprachkenntnisse sind wichtig / Kötter, Matthias -- Polizeiführung, Sicherheit. Die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen / Neidhardt, Klaus -- Hintergrund. Zum Arbeitsmarkt für Sozialwissenschaftlerlnnen und Soziologinnen. Ein Blick auf den Stellenmarkt in „Die Zeit“ / Schreiber, Norbert -- Unternehmen. Kernaufgabe: Strategische Veränderung. Als ,Change Manager‘ in einem Industrieunternehmen / Giest, Gustav -- Unternehmen. Im „Bohnenfeld“ der Preis- und Produktlandschaften. Marktforschung und Wettbewerbsanalyse im Unternehmen / Hahne, Andreas -- Unternehmen. Gesprächspartner für alle sein. Personalarbeit in der Wirtschaft / Heerwagen, Sandra -- Unternehmen. „E-Learning“ als Sprungbrett. Projektmanager in einem Versicherungsunternehmen / Struck, Eckart -- Universität. Wissenschaft als Passion – Anspruch und Wirklichkeit einer akademischen „Karriere“ / Wetzel, Dietmar J. -- Verkehrswesen. Newton nein – common spirit ja / Schiesser, Hans-Kaspar -- Hintergrund. Wandel der Tätigkeitsfelder von Sozialwissenschaftlern. Eine Deskription auf der Grundlage des Mikrozensus von 1989, ’93, ’96 und 2000 / Glöckner, Ulf -- Anhang -- Studienreform. Neue Studiengänge in Soziologie und Sozialwissen schaft / Marquardt, Uwe -- Alumni- und Alumnae-Vereinigungen der Soziologie / Sozialwissenschaft. Anschriften / Marquardt, Uwe -- Der BDS - die Organisation für Praxissoziologie / Breger, Wolfram -- Verzeichnis der Autorinnen und Autoren

Anbieter: Dodax
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Soziologen und Beratung - Stellenwert und Dimen...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, Organisation, Note: 2,0, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Hauptseminar: Soziologie als Beruf, Sprache: Deutsch, Abstract: Gegenstand dieser Arbeit ist 'Beratung' und die Bedeutung von Beratung im Kontext der 'Soziologie als Beruf'. Dabei liegt der Fokus auf der begrifflichen Annäherung an die Thematik der 'soziologischen Beratung'. Es soll der Versuch einer theoretischen Konzeption und Zergliederung des in der Soziologie sehr weitläufig verwendeten Begriffs Beratung unternommen werden, da 'Soziologen heute alles (was sie tun) als Beratung begreifen' (Prof. Seyfarth im Seminar 2002). Dies soll vom Standpunkt einer berufssoziologischen Perspektive aus geschehen. Die Beratung hat sich durch den gesellschaftlichen Wandel in modernen Gesellschaften etabliert. Und zwar in einem derart vielfältigen Masse, dass kaum noch zu überblicken ist was alles als 'Beratung' verstanden werden kann. Sei es als theoretisches Konstrukt in der soziologischen Theorie oder in konkreten Praxisbezügen der heutigen Arbeitswelt. Daher scheint heute eine neue Systematisierung bzw. Strukturierung des Beratungsbegriffs in der Soziologie angetan. Die Fragestellungen umfassen also: Was ist Beratung? Was ist soziologische Beratung? Was ist unter der 'soziologischen Perspektive' zu verstehen? Was sind Elemente der 'soziologischen Perspektive'? Und weiter: In welchen gesellschaftlichen Problembereichen üben Soziologen Beratung aus? Können sie in ihrem Beruf soziologisches Wissen verwenden? Welche Qualifikationen benötigen sie für den Beratungsberuf? Dies kann hier aber nicht als eine empirische Studie vom Standpunkt der realen Berufs- und Arbeitssituation von Soziologen durchexerziert werden. Es geht an dieser Stelle vielmehr darum allgemeine Elemente von Beratung herauszuarbeiten. Des Weiteren soll die Frage nach einem spezifisch (berufs)-soziologischen Beratungsverständnis geklärt werden, wozu auch auf spezielle soziologische Qualifikationen im Beratungskontext eingegangen wird. Diese Arbeit widmet sich also dem Entwurf einer idealtypischen Kasuistik von Beratung und soziologischer Beratung um das diffuse Verständnis (berufs)-soziologischer Beratung näher zu spezifizieren. Dies wird uns zu einer möglichen Typisierung des Beratungskomplexes und einer neuen begriffs-theoretischen Annäherung an den Beratungsbegriff führen. Im Folgenden soll also versucht werden von dem diffusen Verständnis von Beratung zu einem enger umrissenen Beratungsbegriff zu kommen. Die Arbeit bietet auch einen Exkurs zum Seminar 'Soziologie als Beruf', das den Kontext dieser Arbeit darstellt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Problem- und Zieldefinition in der Organisation...
40,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, Organisation, Note: sehr gut, Universität Bielefeld (Fakultät für Soziologie), 92 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Gegenstand der Arbeit ist die soziologische Untersuchung der Anfangsphase in der Organisationsberatung, und hier besonders in der sogenannten Prozessberatung. Diese Phase findet in der bisherigen Beratungsforschung noch relativ wenig Beachtung, obwohl sie für den gesamten Beratungsprozess von besonderer Bedeutung ist, wie in der Arbeit aufgezeigt wird. Die leitende Fragestellung besteht darin, wie es trotz der Unsicherheit zwischen Berater und Klient gelingt, sich auf eine gemeinsame Problemanalyse als Grundlage für den Beratungsprozess zu einigen und eine für beide Seiten befriedigende Zieldefinition zu finden. Da Beratung in erster Linie als ein Kommunikationsphänomen verstanden wird, widmet sich die Arbeit einer Analyse der Kommunikation zwischen Berater und Klient und den in den stattfindenden Aushandlungsprozessen auftretenden Hindernissen. Für eine theoretische Einbettung der Fragestellung werden die soziologische Systemtheorie und der mikropolitische Ansatz herangezogen, da deren unterschiedliche Perspektiven auf Organisationen und deren Betonung von Kommunikation einerseits sowie von Machtstrukturen andererseits sich gegenseitig ergänzen und verschiedene Aspekte der Fragestellung fokussieren. Um die theoretischen Überlegungen zu überprüfen und weiterführende Ideen zu entwickeln, werden jene mit den Ergebnissen einer empirischen Erhebung verglichen. Dazu wurden jeweils fünf leitfadengestützte Interviews einerseits mit Organisationsberatern, andererseits mit Beratungskunden geführt und ausgewertet. Sie ermöglichen es, die verschiedenen Erwartungen an die Beratung zu verdeutlichen und die - gerade in der Prozessberatung - auftretenden Schwierigkeiten zu analysieren. Es konnte gezeigt werden, in welcher Form ,Kommunikationsbarrieren' in der Beziehung zwischen Berater und Klient in der Anfangsphase wirksam werden und die Verständigung behindern können und warum sie dennoch manchmal notwendig sind. Des weiteren wurde herausgearbeitet, welche wichtige Rolle Vertrauen für das Zustandekommen einer fruchtbaren Beratungsbeziehung spielt und wie es in der Anfangsphase entstehen kann.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Soziologen und Beratung - Stellenwert und Dimen...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, Organisation, Note: 2,0, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Hauptseminar: Soziologie als Beruf, Sprache: Deutsch, Abstract: Gegenstand dieser Arbeit ist 'Beratung' und die Bedeutung von Beratung im Kontext der 'Soziologie als Beruf'. Dabei liegt der Fokus auf der begrifflichen Annäherung an die Thematik der 'soziologischen Beratung'. Es soll der Versuch einer theoretischen Konzeption und Zergliederung des in der Soziologie sehr weitläufig verwendeten Begriffs Beratung unternommen werden, da 'Soziologen heute alles (was sie tun) als Beratung begreifen' (Prof. Seyfarth im Seminar 2002). Dies soll vom Standpunkt einer berufssoziologischen Perspektive aus geschehen. Die Beratung hat sich durch den gesellschaftlichen Wandel in modernen Gesellschaften etabliert. Und zwar in einem derart vielfältigen Maße, dass kaum noch zu überblicken ist was alles als 'Beratung' verstanden werden kann. Sei es als theoretisches Konstrukt in der soziologischen Theorie oder in konkreten Praxisbezügen der heutigen Arbeitswelt. Daher scheint heute eine neue Systematisierung bzw. Strukturierung des Beratungsbegriffs in der Soziologie angetan. Die Fragestellungen umfassen also: Was ist Beratung? Was ist soziologische Beratung? Was ist unter der 'soziologischen Perspektive' zu verstehen? Was sind Elemente der 'soziologischen Perspektive'? Und weiter: In welchen gesellschaftlichen Problembereichen üben Soziologen Beratung aus? Können sie in ihrem Beruf soziologisches Wissen verwenden? Welche Qualifikationen benötigen sie für den Beratungsberuf? Dies kann hier aber nicht als eine empirische Studie vom Standpunkt der realen Berufs- und Arbeitssituation von Soziologen durchexerziert werden. Es geht an dieser Stelle vielmehr darum allgemeine Elemente von Beratung herauszuarbeiten. Des Weiteren soll die Frage nach einem spezifisch (berufs)-soziologischen Beratungsverständnis geklärt werden, wozu auch auf spezielle soziologische Qualifikationen im Beratungskontext eingegangen wird. Diese Arbeit widmet sich also dem Entwurf einer idealtypischen Kasuistik von Beratung und soziologischer Beratung um das diffuse Verständnis (berufs)-soziologischer Beratung näher zu spezifizieren. Dies wird uns zu einer möglichen Typisierung des Beratungskomplexes und einer neuen begriffs-theoretischen Annäherung an den Beratungsbegriff führen. Im Folgenden soll also versucht werden von dem diffusen Verständnis von Beratung zu einem enger umrissenen Beratungsbegriff zu kommen. Die Arbeit bietet auch einen Exkurs zum Seminar 'Soziologie als Beruf', das den Kontext dieser Arbeit darstellt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Problem- und Zieldefinition in der Organisation...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, Organisation, Note: sehr gut, Universität Bielefeld (Fakultät für Soziologie), 92 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Gegenstand der Arbeit ist die soziologische Untersuchung der Anfangsphase in der Organisationsberatung, und hier besonders in der sogenannten Prozessberatung. Diese Phase findet in der bisherigen Beratungsforschung noch relativ wenig Beachtung, obwohl sie für den gesamten Beratungsprozess von besonderer Bedeutung ist, wie in der Arbeit aufgezeigt wird. Die leitende Fragestellung besteht darin, wie es trotz der Unsicherheit zwischen Berater und Klient gelingt, sich auf eine gemeinsame Problemanalyse als Grundlage für den Beratungsprozess zu einigen und eine für beide Seiten befriedigende Zieldefinition zu finden. Da Beratung in erster Linie als ein Kommunikationsphänomen verstanden wird, widmet sich die Arbeit einer Analyse der Kommunikation zwischen Berater und Klient und den in den stattfindenden Aushandlungsprozessen auftretenden Hindernissen. Für eine theoretische Einbettung der Fragestellung werden die soziologische Systemtheorie und der mikropolitische Ansatz herangezogen, da deren unterschiedliche Perspektiven auf Organisationen und deren Betonung von Kommunikation einerseits sowie von Machtstrukturen andererseits sich gegenseitig ergänzen und verschiedene Aspekte der Fragestellung fokussieren. Um die theoretischen Überlegungen zu überprüfen und weiterführende Ideen zu entwickeln, werden jene mit den Ergebnissen einer empirischen Erhebung verglichen. Dazu wurden jeweils fünf leitfadengestützte Interviews einerseits mit Organisationsberatern, andererseits mit Beratungskunden geführt und ausgewertet. Sie ermöglichen es, die verschiedenen Erwartungen an die Beratung zu verdeutlichen und die - gerade in der Prozessberatung - auftretenden Schwierigkeiten zu analysieren. Es konnte gezeigt werden, in welcher Form ,Kommunikationsbarrieren' in der Beziehung zwischen Berater und Klient in der Anfangsphase wirksam werden und die Verständigung behindern können und warum sie dennoch manchmal notwendig sind. Des weiteren wurde herausgearbeitet, welche wichtige Rolle Vertrauen für das Zustandekommen einer fruchtbaren Beratungsbeziehung spielt und wie es in der Anfangsphase entstehen kann.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot